Werbung

Beste Skijacke Test 2023 | Aktuelle Skijacken im Test -Testsieger

Skijacke Testbericht: Ein Vergleich der besten Skijacken. Aufgeteilt in die besten Skijacken für Damen und die besten Skijacken für Herren.

Die beste Skijacke für Skitour, Piste, Freeride, und Big Mountain Abenteuer

Testsieger
Arcteryx Sabre GTX Skijacke
Skifahren im Skigebiet
HELLY HANSEN - Alpha 3.0 Jacket - Skijacke
Freeride Touren Skijacke
Ortovox 3L Deep Shell Jacke
Günstige Skijacke
Patagonia Powder Town - Skijacke
Erstklassiger Schutz
Norrøna Lofoten GTX Pro Skijacke
Skijacke
Skijacke
Arcteryx Sabre GTX Skijacke
HELLY HANSEN - Alpha 3.0 Jacket - Skijacke
Ortovox 3L Deep Shell Jacke
Patagonia Powder Town - Skijacke
Norrøna Lofoten GTX Pro Skijacke
Vorteile
Vorteile
Absolut wetterfest, gute Belüftung, Freeride-Style
Hervorragende Leistung in jeder Kategorie, langlebig
Robust, Langlebig, Lüftung, viele Taschen, LVS Tasche,
warm, bequeme Skigebiet, Nachhaltig
Erstklassiger Schutz und Strapazierfähigkeit für ernsthaftes Big-Mountain-Riding.
Nachteile
Nachteile
Teuer, zu schwer und zu warm für die meisten Backcountry-Einsätze
Engere Passform als andere Optionen
kein abnehmbarer Latz, Teuer
Abfahrt orientiert,
Keine Handtaschen und Overkill für das Skigebiet
Testeindruck
Testeindruck
Eine strapazierfähige, wetterfeste Jacke, die unsere Gunst unter den Abfahrtsski-Shells auf dem Markt gewinnt
Diese hervorragende Resort-Skijacke erfüllt alle Leistungsaspekte, um einen Platz ganz oben auf Ihrer Wunschliste zu verdienen
Beste Skijacke zum Freeride. Skijacke in Kombination mit der Latzhose.
Die Powder Town der Marke Patafonia ist vor allem für Skifahrer in Skigebieten interessant. Sie ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich - darunter eine nicht isolierte Shell und eine 3-in-1-Jacke - wir bevorzugen jedoch das isolierte Model
Die Norrøna Lofoten Gore-Tex Pro Jacket ist perfekt für alle, die gerne Alpin in den Bergen unterwegs sind. Sie ist aus dem Premium-Laminat von Gore gefertigt, hat eine verlängerte Rückenlänge, einen hohen Kragen, eine helmtaugliche Kapuze und eine nahezu perfekte Kombination aus Funktionen und Gewicht.
Bewertungskategorien
Bewertungskategorien
Arc'teryx-Säbel
Helly Hansen Alpha
Ortovox 3L Deep Shell Jacke
Patagonia Powder Town
Norrøna Lofoten GTX Pro
Wärme
Wärme
5,0
8,0
5,0
9,0
5,0
Witterungsbeständigkeit
Witterungsbeständigkeit
10
8,0
10,0
8,0
10,0
Komfort und Passform
Komfort und Passform
8,0
10
8,0
7,0
10,0
Belüftung
Belüftung
8,5
6,0
8,0
5,0
9,0
Stil
Stil
9,0
7,0
9,0
7,0
10,0
Funktionen
Funktionen
6
,5,0
8,0
6,0
6,0
Spezifikationen
Spezifikationen
Arc'teryx-Säbel
Helly Hansen Alpha
7,0
Patagonia Powder Town
Norrøna Lofoten GTX Pro
Hauptfabrik
Hauptfabrik
N80p-X Gore-Tex
2-Lagen-Stretch-Polyester
Dermizax
H2No® Recyceltes 100 Polyester
3L Gore-Tex Pro
Isolierung
Isolierung
Dünnes Flanellfutter
LifaLoft-Synthetik
Merino-OWP
Recyceltes 100 Polyester
-

Welches ist die beste Skijacke für dich?

Der Heilige Gral ist eine Skijacke, die Schnee und Feuchtigkeit draußen hält und gleichzeitig die Wärme reguliert, die dein Körper beim Skifahren, Backcountry-Skifahren, Snowboarden oder Langlaufen erzeugt.

Beste Skijacke Test
Beste Skijacke Test

Eine unserer Lieblingsbeschäftigungen im Winter ist es, einen verschneiten Berggipfel zu finden und Ski zu fahren. Wir testen unsere Outdoor-Ausrüstung seit Jahren und wissen daher, was am besten funktioniert. Aber es gibt immer wieder neue Entwicklungen, die dir an jedem Tag eine bessere Leistung bieten!

Die richtige Skijacke zu finden, kann eine schwierige Aufgabe sein – es gibt viele Faktoren zu berücksichtigen. Dein Lieblingsberg hat seine eigenen Bedingungen, die unterschiedliche Eigenschaften erfordern, und verschiedene Arten des Skifahrens erfordern auch eine bestimmte Art von Skijacke. Deshalb solltest du dich auf eine Skijacke konzentrieren, die speziell auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Um die Dinge noch komplizierter zu machen, landen die meisten Menschen an verschiedenen Orten auf der Piste und anstatt eine Jacke für jeden Skiausflug zu kaufen, bevorzugen sie vielleicht eine Skijacke, die so vielseitig ist, dass sie ungefähr für die meisten Umstände passt. In dieser Übersicht über die besten Skijacken in diesem Jahr haben wir versucht, beide Kategorien abzudecken. Spezialisierte Skianzug-Kombinationen und Drei-in-Eins-Skijacken mit Shells und Isolierung bieten einen Sortimentsvergleich.

Die besten Skijacke im Test

Testsieger: Arcteryx Sabre GTX Skijacke

Testsieger
Arcteryx Sabre GTX Skijacke
9.8/10TESTNOT

Die Sabre GTX Jacke von Arcteryx ist eine Big Mountain Jacke für Ausflüge in den tiefen Schnee. Ob beim Freeriden oder Snowboarden, die Hardshell gefällt mit ihrem klasse Schnitt und ebenso überragender Funktionalität.

Jackenausstattung

  • Recco® -Reflector
  • fester Schneefang
  • Kapuze
  • regulierbare Armabschlüsse
  • extra hoher Kragen
  • vorgeformte Ärmel
  • atmungsaktiv
  • winddicht
  • wasserdicht
  • widerstandsfähig
  • Gewicht  705.00 g

Pro:

  • Erstklassige Verarbeitungsqualität
  • Passform
  • Top Leistung

Cons:

  • Ein bisschen schwer
  • etwas sperrig

Der Sabre und der Sentinel, zwei der kultigsten Produkte von Arc'teryx, sind die erste Wahl für alle, die sowohl im Skigebiet als auch im Backcountry unterwegs sind. Die 3-lagige Gore-Tex-Konstruktion ist nicht nur robust und widerstandsfähig, sondern bietet auch optimalen Schutz vor den Wetterbedingungen. Darüber hinaus sorgt das Soft-Touch-Futter für zusätzliche Wärme und Komfort und erhöht gleichzeitig die Bewegungsfreiheit.

Auch bei der Ausstattung hat Arc'teryx Nägel mit Köpfen gemacht: einfach zu bedienende Unterarmreißverschlüsse, eine hochgradig verstellbare und helmtaugliche Kapuze und fünf intelligent gestaltete Taschen. Alles in allem ist die Sabre eine außergewöhnlich vielseitige Skijacke, die von arktischem Wind und Schneeböen am Lift bis hin zu schnellen Touren alles mitmacht.

Der Sabre hat einige Probleme, wenn es um einen längeren Einsatz im Backcountry geht. Die Skijacke ist mit 705.00 g für seine Größe ziemlich schwer und die mangelnde Atmungsaktivität des Futters ist ein großer Nachteil, vor allem wenn du an heißen Tagen Belüftung brauchst.

Touren sind wahrscheinlich der beste Weg, um alles zu sehen, und du brauchst ein Backcountry-spezifisches Gerät wie das Alpha SV von Arc'teryx (für hochalpine Abenteuer unter rauen Bedingungen) oder das Skytour von Outdoor Research (wenn Stretch und Kühle am wichtigsten sind). Wenn du jedoch einen Allrounder suchst, der alles besser kann als jeder andere, solltest du dich für den Sabre entscheiden.

Die Skijacke bietet eine unschlagbare Kombination aus Komfort, Verarbeitungsqualität, Wetterfestigkeit und Mobilität. Hinweis: Die Verfügbarkeit der Jacke war in diesem Winter begrenzt, aber die Sabre ist derzeit nur direkt bei Arc'teryx auf Lager.

HELLY HANSEN – Alpha 3.0 Jacket – Skijacke

Skifahren im Skigebiet
HELLY HANSEN - Alpha 3.0 Jacket - Skijacke
9.6/10TESTNOT
  • Helly Tech® Professional
  • H2Flow™ Technologie
  • PrimaLoft® Aerogel Tasche
  • Recco®
  • 4-Wege-Stretchstoff
  • Wasserdicht
  • winddicht
  • atmungsaktiv
  • Gestärkte Ärmel für optimale Bewegungsfreiheit
  • Skipass-Tasche
  • bluesign® Produkt
  • Gewicht: 1270 g

Pro:

  • Erstklassige
  • solierte Konstruktion
  • fantastische Passform
  • Top Haptik aus dem dehnbaren Stoff.

Cons:

  • Warm für den aktiven Gebrauch.

Die Alpha 3.0 von Helly Hansen hat alle Eigenschaften, die wir für eine leistungsstarke Hardshell suchen. Erstens hast du eine moderate PrimaLoft Black-Isolierung am Körper und an den Ärmeln, die im Vergleich zu einer nicht isolierten Hardshell einen ordentlichen Wärmeschub bietet.

Sie reicht aus, um eine kalte Sesselliftfahrt zu überstehen, ohne dich bei der Abfahrt zu erdrücken. Zweitens bietet die Jacke dank des Vier-Wege-Stretchmaterials und der schnörkellosen, sportlichen Passform eine sehr gute Bewegungsfreiheit. Anstatt die Jacke mit ein paar Stretcheinsätzen zu versehen, verwendet Helly Hansen das Vier-Wege-Design durchgehend.

Und schließlich gefällt uns das Design des Alpha 3.0, das super clean und gut für Menschen jeden Alters ist und in einer Vielzahl von Farboptionen erhältlich ist.

Was sind die Nachteile der Alpha 3.0? Die Atmungsaktivität bleibt aufgrund der 2-Lagen-Konstruktion und der Betonung der Wärmeleistung hinter den Backcountry-orientierten Shells auf dieser Liste zurück (die Unterarmreißverschlüsse helfen allerdings).

Die Jacke hat einen abnehmbaren Schneerock, einen Recco-Reflektor und Stretchmaterial. Sie fühlt sich in den Seilen am wohlsten an. Schließlich gefällt uns der Preis der Jacke für das, was du bekommst. Sie kostet zum Beispiel weniger als die Hälfte der Arc'teryx Macai und deckt trotzdem alle Anforderungen (und mehr) für Skigebietsfahrer ab.

>> zum Testbericht: Helly Hansen Alpha LifaLoft Skijacke Test 

Ortovox 3L Deep Shell Skianzug Testsieger

Freeride Touren Skijacke
Ortovox 3L Deep Shell Skijacke
9.5/10TESTNOT
  • 2-fach regulierbare Sturmkapuze
  • 100% Merino Einsätze im Kinn und Brustbereich
  • 2-Wege-Front-Reißverschluss
  • 2 Fronttaschen (Rucksack kompatibel)
  • Skipasstasche
  • 1 integrierte Handytasche aus Merino-Mesh
  • 2-Wege-RV-Unterarmbelüftung
  • Weitenregulierbarer Ärmelabschluss
  • Herausnehmbarer Schneefang
  • Weitenregulierbarer Saum
  • Loose fit
  • CO2-neutral
  • Made in Europe

Ortovox 3L Deep Shell Pants ansehen >>

Pro

  • Herren und Frauenspezifisches Design
  • Geräumige, bequeme Passform
  • Taschen, die für Touren geeignet sind
  • Robuster Schutz gegen die Elemente

Cons

  • Preis
  • nicht Vegan (Merino Futter)

Bist du auf der Suche nach einem vielseitigen Skianzug, der mit allen Bedingungen in den Bergen zurechtkommt?

Der Ortovox 3L Deep Shell Skianzug ist die Antwort. Diese Kombination eignet sich gut für den frühen Winter, für Powdertage oder als Teil eines Schichtensystems, wenn es sehr kalt wird.

Die wind- und wasserdichten Einsätze aus DERMIZAX®EV by Toray, Merinowolle halten die Körperwärme eingefangen und gespeichert, ohne dass du bei niedrigen Temperaturen überhitzt. Die 2-fach verstellbare Sturmkapuze und die weitenverstellbaren Saum- und Ärmelbündchen bieten zusätzliche Sicherheit bei schlechtem Wetter.

Die in zwei Richtungen verstellbare Sturmhaube und das ergonomische Design mit einer lockeren Passform verleihen der Skianzug-Kombination eine hervorragende Flexibilität, damit du dich auf deinen Skiern leicht bewegen kannst, egal ob du bergauf läufst oder anspruchsvolle Pisten mit Leichtigkeit meisterst

Patagonia Powder Town – Skijacke Test

Günstige Skijacke
Patagonia Powder Town - Skijacke
9.3/10TESTNOT
  • Nachhaltigkeitssiegel bluesign® konform
  • enthält recycelte Materialien Fairtrade
  • PFC-freie Imprägnierung
  • Recco® -Reflector
  • fester Schneefang
  • schnell trocknend
  • feuchtigkeitstransportierend
  • atmungsaktiv
  • winddicht
  • wasserdicht
  • wasserabweisend

Pro:

  • Warm
  • Bequem
  • Preis

Cons:

Weniger ein Leistungsstück als das Alpha 3.0 oben.

Die Patagonia Powder Town ist vor allem für Freerider interessant. Die Skijacke wird in verschiedenen Ausführungen angeboten, darunter eine nicht isolierte Shell und eine 3-in-1-Jacke. Uns gefällt das isolierte Modell am besten: Es ist mit einer 80-Gramm-Synthetik-Isolierung ziemlich warm und verfügt über durchdachte Details wie eine Innentasche für Skibrillen und ein weiches Taftfutter.

Wir waren auch von der hauseigenen H2No-Imprägnierung von Patagonia beeindruckt und die verstellbare Kapuze und der Schneefang leisten gute Arbeit, um Kälte und Nässe abzuschirmen. Für Tage im Skigebiet ist die Insulated Powder Town eine gemütliche und gut verarbeitete Option.

Der Powder Town ersetzt den beliebten Snowshot/Snowbelle in Patagoniens Sortiment für die Saison 2022-2023. Zu den Designänderungen gehören ein überarbeitetes Taschenlayout, neue Farbkombinationen und vor allem Materialien aus nachhaltigeren Quellen, darunter ein Außenmaterial aus recyceltem Polyester, eine 100% recycelte Isolierung und eine PFC-freie DWR.

Die Powder Town ist, ähnlich wie ihre Vorgänger, nicht die beste für das Bergauffahren, weil sie nicht so atmungsaktiv ist. Das zweilagige Design ist im Vergleich zu seinen dreilagigen Konkurrenten unzureichend. Außerdem bringt dich die Konstruktion ins Schwitzen, wenn du bei wärmeren Temperaturen im Skigebiet unterwegs bist, durch Buckelpisten oder Ted-Lifte stapfst oder im Park über Buckelpisten fährst. Als bessere Option für die Skigebiete hat Patagonia in dieser Saison die Storm Shift 2L Gore-Tex herausgebracht, die wir demnächst testen werden.

Norrøna Lofoten GTX Pro Skijacke Test

tolle Fahrperformance
Norrøna Lofoten GTX Pro Skijacke
9.2/10TESTNOT
  • GORE-TEX Pro  3-Lagen Laminat
  • winddicht
  • wasserdicht
  • atmungsaktiv
  • bluesign 
  • 1 RV-Brusttasche
  • 2 RV-Fronttaschen
  • 1 Ärmeltasche
  • Gamaschen an den Ärmelabschlüssen
  • wasserabweisende Reißverschlüsse
  • Klettverschlüsse an den Ärmeln
  • abnehmbarer Schneefang

Pro:

  • Erstklassiger Schutz
  • Strapazierfähigkeit für ernsthaftes Big-Mountain-Riding.

Cons:

  • Keine Handtaschen
  • Overkill für den Einsatz im Skigebiet

Norrøna hat zwar nicht den Bekanntheitsgrad von Arc'teryx, ist aber eine der wenigen Marken, die in Sachen Liebe zum Detail und absoluter Leistung mithalten können. Die Lofoten Gore-Tex Pro Jacket ist ein gutes Beispiel dafür: Diese wunderschön verarbeitete Jacke ist mit dem Premium-Laminat von Gore und einer verlängerten Rückenlänge für tiefe Tage ausgestattet, hat einen hohen Kragen und eine helmtaugliche Kapuze und ist vollgepackt mit Funktionen, ohne zu schwer zu sein.

Der große Frontreißverschluss mit Mesh-Besatz ermöglicht es dir, deine Temperatur den ganzen Tag über zu regulieren (außerdem gibt es extra große Unterarmreißverschlüsse, die die Wärme ableiten). Mit einem Gewicht von 698 g, bequemen Handgamaschen und einer Reihe von tollen Farboptionen wird klar, warum der Lofoten so beliebt ist.

Die hochwertige Gore-Tex Pro-Konstruktion von Norrøna kostet 799 Euro, was für manche abschreckend sein mag. Der Lofoten hat jedoch eine bessere wasserdichte Konstruktion als der Arc'teryx Sabre. Außerdem ist der Sabre mit seinem Flanellfutter vielseitiger einsetzbar – etwas, das du bedenken solltest, wenn du ihn häufig benutzen willst.

Die Lofoten fällt auch eher klein aus (wir haben eine Nummer größer genommen und sie hat perfekt gepasst), aber dafür fehlen dir die Handtaschen. Für den Einsatz in Skigebieten oder immer dann, wenn du dich vor sehr kaltem Wetter schützen musst, kann das ein Problem darstellen. Normalerweise würden wir den Sabre für seine Vielseitigkeit loben. Aber bei schweren alpinen Bedingungen wie diesen ist der Lofoten unschlagbar…

Die besten Skijacke im Test 2021

SCOTT Vertic 3L Skijacke

Achtung! Wenn du ein Skifahrer bist, der gerne abseits der Piste fährt, ist die SCOTT Vertic 3L genau das Richtige für dich.

SCOTT Vertic 3L Skijacke

279,95
Sportscheck.com
as of 27. Januar 2023 3:39

Hardshelljacke aus 3-lagigem Material mit feinen grafischen Prints; verstellbare Kapuze; Kinnschutz am Kragen; wasserabweisender 2-Wege-Frontreißverschluss; 1 Brusttasche mit Reißverschluss; 2 Reißverschlusstaschen; 1 Ärmeltasche mit Reißverschluss; durch Klettriegel regulierbare Ärmelbündchen; die DRYOsphere-Technologie ist wind- und wasserdicht sowie atmungsaktiv; dauerhaft wasserabweisende Beschichtung; aus recycelten Materialien hergestellt; Material 100% Polyester (recycelt).

Die SCOTT Vertic 3L ist die perfekte Skijacke für jeden, egal ob du auf der Piste oder beim Freeriden abseits der Piste unterwegs bist. Sie ist vollgepackt mit Funktionen, die für großartigen Wetterschutz und Atmungsaktivität sorgen – und das alles zu einem erschwinglichen Preis. Wenn du also auf der Suche nach einer vielseitigen und robusten Skijacke bist, ist die SCOTT Vertic 3L definitiv die richtige Wahl!

Die SCOTT Vertic 3L ist die perfekte Jacke für alle, die nach einer leichten und atmungsaktiven Option suchen, die jahrelang hält. Probiere sie noch heute aus!

Ausführlicher Test SCOTT Vertic 3L Skijacke >>>

The North Face Skijacke Hardshell Test

The North Face DESCENDIT Skijacke

269,95
Sportscheck.com
as of 27. Januar 2023 3:39

Skijacke aus atmungsaktivem, wasser- und winddichtem DryVent™-Material, mit hoch wärmeisolierender PrimaLoft®-Wattierung; geräumige Kapuze; Kragen mit Kinnschutz; vorgeformte Ärmel mit weitenregulierbaren Armabschlüssen; integrierte, elastische Gamaschen; Liftpasstasche; mit Mesh hinterlegte Belüftungsreißverschlüsse im Achselbereich; wetterfest hinterlegter Frontreißverschluss; 1 Brust- und 2 verdeckte und warm gefütterte Seitentaschen mit Reißverschlüssen; verlängerte Zippbändchen; 1 Innentasche mit Reißverschluss; Schneefang mit Antirutschbeschichtung; Stopper im Bund; Material I 100% Polyester, Material II 100% Polyamid.

Ich konnte die Descendit Skijacke von The North Face 5 Tage lang im Karwendel auf Herz und Nieren testen. Ich habe zwei Touren bei Temperaturen um 0 Grad Celsius gemacht und eine während eines Schneesturms mit starkem Wind bei -8 bis -5 Grad Celsius.

Mein erster Eindruck war, dass die Jacke extrem leicht ist, aber trotzdem sehr gut verarbeitet.

Obwohl das Außenmaterial wegen seiner matten Optik zart aussieht, hat es sich auf der Skitour als ziemlich robust erwiesen. Die kleine Innentasche für dünne Handschuhe oder ein Smartphone ist geräumig genug und fasst problemlos ein iPhone 12 in der Tasche. Das Innenmaterial um den Hals fühlt sich gut an, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass es runder wäre.

Du wirst diese stylische und funktionelle Skijacke von North Face lieben. Sie hält deinen Rücken an langen Tagen auf der Piste warm und trocken. Die synthetische Isolierung verhindert Wärmeverlust und ist gleichzeitig atmungsaktiv. Die wasserdichte Barriere schützt dich vor den Elementen, während die Belüftungsöffnungen unter den Armen für zusätzliche Luftzirkulation sorgen.

Es gibt mehrere Innentaschen und eine Außentasche sowie eine Tasche am Handgelenk für deinen Skipass. Diese Skijacke ist am besten für Pistenskifahrer, Snowboarder und Schneeschuhläufer geeignet.

Black Diamond Hardshell Skijacke Test

Black Diamond - Helio Gore Active Shell - Skijacke

227,97
Bergfreunde
as of 27. Januar 2023 3:39

Robuste Hardshell-Skijacke mit Gore-Tex - Farbe: Grau/Schwarz;Blau; Gr: L;M;S;XL; Highlights: Kapuze, Wasserdicht, Winddicht, Gore-Tex, Belüftungs-RV; geeignet für Ski, Skitouren; Material: Materialbehandlung: DWR-imprägniert, Außenmaterial: 100% Polyamid, Innenmaterial: 100% Polyamid; Weitere Top-Angebote von Black Diamond im Online-Shop von Bergfreunde.de bestellen!

Ich liebe Black Diamond Jacken, weil sie langlebig und perfekt für das Backcountry-Skifahren sind. Ich mag die Black Diamond Hardshell Ski Jacket, weil sie einige Eigenschaften hat, die sie sehr vielseitig machen, wie eine helmtaugliche Kapuze und ein geringes Gewicht.

Diese Skijacke aus Gore-Tex-Gewebe und C-Knit-Backer-Technologie bietet Belüftung für den Träger und integrierte Reißverschlüsse. Sie ist mit einer helmtauglichen Kapuze ausgestattet und fühlt sich leicht an, was sie vielseitig einsetzbar macht, z. B. beim Bergsteigen, Backcountry-Skifahren und Skifahren.

Die Skijacke hat einen verstellbaren Saum und verstellbare Ärmelbündchen, um den Trägerinnen und Trägern bei Bedarf den ultimativen Komfort und Platz zu bieten. Sie ist 10 g leichter als die Arc'teryx und wahrscheinlich langlebiger, was beeindruckend ist, wenn man bedenkt, dass sie fast die Hälfte des Preises einer der besten Skijacken für 2021 kostet.

Die Form der Skijacke ermöglicht es dir, warme Schichten unter der Skijacke zu tragen, wenn du merkst, dass du nicht warm genug angezogen bist.

Beste Backcountry-Skijacke: Ortovox 3L Test

Die Ortovox 3L Guardian Shell ist eine Jacke, die für kalte Bedingungen gemacht ist.

Ortovox 3L Deep Shell Jacke Dermizax EV M Gore-Tex-Jacken

650,00
Sport-schuster.de
as of 27. Januar 2023 3:39

Die 3L Deep Shell Jacket Dermizax EV M für Herren von Ortovox bietet vollen Schutz und hohen Tragekomfort bei geringem Gewicht. Die wind- und wasserdichte Hochleistungsmembran DERMIZAX®EV von Toray ist an besonders kälteempfindlichen Körperstellen mit feiner Merinowolle unterlegt, die optimalen Wärmerückhalt und bequemen Sitz garantiert. Bei stürmischen Verhältnissen bieten die 2-fach regulierbare Sturm-Kapuze sowie weitenregulierbare Saum- und Ärmelabschlüsse zusätzlichen Schutz. Wenn es hingegen anstrengend wird, sorgen ergonomische Unterarm-Belüftungsreißverschlüsse für zusätzliche Ventilation. Kleinigkeiten, die schnell griffbereit sein sollen, finden in den geräumigen Fronttaschen, der Innentasche sowie der Skipasstasche problemlos ihren Platz. Besonders praktisch ist die integrierte Handytasche in der linken Fronttasche, wo Merino-Mesh einen Akku vor Kälte schützt. Dank robuster Membran und flachen Nähten ist die Jacke besonders widerstandsfähig und langlebig. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist es zudem PFC-frei und klimaneutral. Freie Fahrt für bewusste Freerider! 2-fach regulierbare Sturmkapuze 100% Merino Einsätze im Kinn und Brustbereich 2-Wege-Front-Reißverschluss 2 Fronttaschen (Rucksack kompatibel) Skipasstasche 1 integrierte Handytasche aus Merino-Mesh 2-Wege-RV-Unterarmbelüftung Weitenregulierbarer Ärmelabschluss Herausnehmbarer Schneefang Weitenregulierbarer Saum Loose fit CO2-neutral Made in Europe

Ortovox ist ein österreichisches Unternehmen, das Skijacken, Skibekleidung und Tourenski herstellt. Die Produkte werden in den Ortovox-Werkstätten in Deutschland entwickelt und in Europa aus hochwertigen und langlebigen Materialien hergestellt. Außerdem verwenden sie umweltfreundliche Stoffe.

Die Ortovox 3L Guardian Shell Jacket ist die beste Skijacke, die du für diesen Preis finden kannst. Sie ist sehr bequem und hat viele nützliche Funktionen für Freeriding und Skitouren.

Die Ortovox 3L Guardian Shell Jacket ist die richtige Wahl für ausgedehnte Skitouren oder Spaziergänge im Skigebiet.

weiter zum: Ortovox 3L Guardian Shell Jacke Test

The North Face Damen Skijacke Test

Ortovox 3L Deep Shell Pants Dermizax EV M Softshell Hosen

395,00
Sport-schuster.de
as of 27. Januar 2023 3:39

Leicht und geschmeidig für volle Bewegungsfreiheit beim Freeriden: Die 3L Deep Shell Pants Dermizax EV M für Herren von Ortovox bietet vollen Schutz und hohen Tragekomfort bei geringem Gewicht. Die wind- und wasserdichte Hochleistungsmembran DERMIZAX®EV von Toray ist an besonders kälteempfindlichen Körperstellen mit feiner Merinowolle unterlegt, die optimalen Wärmerückhalt und bequemen Sitz garantiert. Die leichte Freeridehose hat vorgeformte Kniebereiche und einen bequemen Schnitt, um gute Bewegungsfreiheit im Gelände zu garantieren. Dabei bieten Belüftungsreißverschlüsse an den Seiten zusätzliche Ventilation, wenn es anstrengend wird. In den geräumigen Oberschenkeltaschen mit Eingriff-Erweiterung ist alles gut verstaut und dennoch schnell bei der Hand. Das Lawinensuchgerät hat dabei seinen festen Platz am integrierten LVS-Karabiner der rechten Tasche. Dank robuster Membran und flachen Nähten ist die Hose besonders widerstandsfähig und langlebig. Zusätzlichen Schutz beim Freeriden bieten die integrierten Gamaschen und der Kantenschutz mit Dyneema-Cordura. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist sie zudem PFC-frei und klimaneutral. Freie Fahrt für bewusste Freerider! Weitenregulierbarer Bund mit optimiertem Klett 1 Hüfttasche 2 Oberschenkeltaschen mit Eingriff-Erweiterung und rechts mit zusätzlichem Leicht-Karabiner (LVS- Seitliche Belüftungsreißverschlüsse Merino-Einsätze an kälteempfindlichen Stellen Vorgeformter Kniebereich Integrierte Gamaschen Kantenschutz mit Dyneema-Cordura Loose fit CO2-neutral Made in Europe

Diese North Face Skijacke mit ihrem zweifarbigen blauen Design ist ebenso stylisch wie funktionell. Sie hält deinen Rücken bei deinen Abenteuern warm und trocken.

Die Skijacke für Frauen ist mit einer synthetischen Isolierung gefüllt, um Wärmeverluste zu verhindern, bleibt aber durch die leichte Verarbeitung und die Belüftungsöffnungen unter den Armen atmungsaktiv. Die Skijacke für Frauen ist außerdem wasserdicht und bildet eine undurchdringliche Barriere.

Diese Damen-Skijacke hat mehrere Innen- und Außentaschen sowie eine Tasche am Handgelenk für deinen Skipass. Die Jacke kann sogar mit einer Skibrille abgewischt werden. Sie eignet sich am besten für Pistenskifahrer, Snowboarder und Schneeschuhläufer.Die Preis / Leistungs Queen

Columbia Skijacke Test

Columbia Damen WhirlibirdSkijacke , wasserdicht und atmungsaktiv

Last update was on: 29. Januar 2023 0:27

Die Columbia Whirlibird IV Interchange behält ihren Titel als Gesamtsieger unseres Best Buy Awards. Wie immer bietet Columbia mit dieser vielseitigen 3-in-1-Skijacke ein außergewöhnliches Preis-Leistungs-Verhältnis. Da es sich um ein modulares 3-in-1-Design handelt, ist die Tatsache, dass du zwei Jacken (und drei Möglichkeiten, sie zu tragen) zum Preis von einer bekommst, von besonderem Wert.

Diese Damen-Skijacke bietet ausreichenden Wetterschutz und Wärme zu einem Bruchteil des Preises anderer Damen-Skijacken im Test. Ansonsten ist diese Skijacke nichts Besonderes, aber sie verfügt über eine wasserdichte Omni-Tech-Membran, eine verstellbare Kapuze, einen Schneefang und viele Taschen.

Unser größtes Problem mit dem Whirlibird IV sind seine kleinen Passformprobleme. Sie hat eine lockere und kastenförmige Passform, ist sperrig und ihr Stil lässt etwas zu wünschen übrig. Diese Skijacke ist am besten für Gelegenheitsskifahrerinnen geeignet. Hardcore-Skifahrerinnen sollten sich lieber nach hochwertigeren und leistungsfähigeren Modellen umsehen. Dennoch waren wir von der Gesamtleistung dieses vielseitigen 3-in-1-Jackensystems angenehm überrascht, vor allem in Anbetracht des Preises.

Skijacken Arten im Test

Wenn du die beste Skijacke kaufen willst, musst du dich zunächst für das Material entscheiden. Es gibt einige Optionen und deine Wahl sollte sich nach der Art des Skifahrens richten, die du vorhast: Alpin, Langlauf oder Freestyle.

  • Softshell Skijacke: Softshell-Jacken sind atmungsaktiv und leicht zu tragen. Sie sind beschichtet, um sie wasserabweisend zu machen und vielseitig einsetzbar, auch für andere Sportarten als Skifahren.
  • Hardshell Skijacke: Im Gegensatz zu Softshells sind Hardshelljacken weniger atmungsaktiv, aber wind- und wasserdichter als andere Stoffe. Sie eignen sich besonders für Skitouren und Skipisten in großer Höhe. Um den Mangel an Isolierung auszugleichen, solltest du eine isolierende Zwischenschicht tragen.
  • Isolierte Skijacke:  Wenn du wirklich unter der Kälte leidest oder bei besonders unbeständigen Temperaturen unterwegs bist, solltest du dich für eine isolierte Skijacke entscheiden. Diese sind in der Regel mit einer Hardshell-Oberschicht und einem isolierenden Futter (z. B. Daunen oder Primaloft) ausgestattet und bieten so das Beste aus beiden Welten.

Die Wahl der richtigen Skijacke​

Deine Skijacke ist dein bester Freund auf der Piste. Sie hält dich bei Minusgraden warm, schützt dich vor Schneefall und Kälte und ist natürlich auch wichtig für dein Aussehen. Die Wahl der richtigen Skijacke muss keine Herausforderung sein – hier sind einige wichtige Dinge, auf die du bei einer Skijacke achten solltest.

Arten von Skijacken

Hardshell Skijacken

Eine Hardshell-Skijacke ist eine wasser- und winddichte Jacke, die so gut wie allem standhält und sich daher ideal für Skitouren eignet. Hardshell-Skijacken sind nicht isoliert, aber sie bilden den äußeren Teil deines Schichtensystems und können leicht verstaut werden, wenn du auf dem Berg bist. Für Gelegenheitsskifahrer ist eine Hardshell-Skijacke vielleicht die bessere Wahl, da sie atmungsaktiver ist als eine Softshell.

Softshell Skijacke

Eine Softshell-Skijacke ist eine vielseitige Schicht, die entweder als mittlere Schicht oder als äußere Schicht getragen werden kann. Softshell-Skijacken sind in der Regel mit einer dauerhaft wasserabweisenden (DWR) Beschichtung behandelt, aber nicht wasserdicht. Wenn du also mit starkem Schneefall rechnest oder auf Skitour bist, brauchst du eine Hardshell-Jacke, die du über deiner Softshell-Skijacke trägst.

Isolierte Skijacken

Wenn du in kälteren Klimazonen wie den Alpen oder Norwegen Ski fährst, könnte eine isolierte Skijacke das Richtige für dich sein. Diese haben in der Regel eine wasserdichte Außenhülle und eine isolierende Schicht darunter, die entweder aus Daunen oder synthetischer Isolierung bestehen kann.

Daunenisolierte Skijacken sind ideal für -20 °C und trockenes Wetter, da sie warm und leicht sind. Bedenke jedoch dein wahrscheinliches Aktivitätsniveau und die Temperatur; eine isolierte Skijacke ist wahrscheinlich zu warm für dich, wenn es nicht weit unter dem Gefrierpunkt liegt.

Art der Skijacke = Art des Skifahrens

Die Art der Skijacke, für die du dich entscheidest, hängt letztlich davon ab, wie du Ski fährst und was du von deiner Skijacke erwartest, wenn du auf die Piste gehst.

Piste Skigebiet Jacke

Den Berg überrunden, den ganzen Tag die Piste hinaufliften und sich ins Seitental wagen, wenn es ein schwer fassbarer Pulvertag ist. Klingt bekannt? Dann ist das für dich. Wenn Sie in einer besonders kalten Gegend oder zu einer kalten Jahreszeit Ski fahren, wählen Sie eine isolierte Skijacke, um die Kälte fernzuhalten. Wenn Sie ein Frühlingsskifahrer sind, entscheiden Sie sich für eine Hardshell, mit der Sie je nach Wetterlage Schichten hinzufügen oder entfernen können.

Skitour Jacke

Die Jagd nach Pulverschnee und das Skifahren auf unberührten Gipfeln bringt einen ganz schön ins Schwitzen. Und das, bevor du die extremen Bedingungen im Backcountry in Betracht ziehst. Eine Hardshell-Skijacke ist notwendig, um die Elemente auf den Bergkämmen abzuhalten – achte auf Reißverschlüsse unter den Armen, um zusätzliche Wärme abzuleiten – und eine Softshell darunter, die atmungsaktiv ist und wärmt.

Freeride Jacke

Schnelle Runden im Park und kurze Sessellifte bedeuten, dass du je nach Wartezeit auf Sprünge und Rails Schichten hinzufügen oder entfernen musst. Wenn der Park leer ist, brauchst du nur deine Hardshell, um dich vor Nässe zu schützen, aber nimm eine Softshell mit, wenn es voll wird.

Possform und Komfort einer Skijacke

Ob du dich für eine locker oder eng anliegende Skijacke entscheidest, ist nicht nur eine ästhetische, sondern auch eine funktionelle Entscheidung. Unterschiedliche Passformen passen zu unterschiedlichen Skifahrern, also überlege genau, bevor du dich für eine entscheidest.

  • Slim  Fit: Schlankere Skijacken sind oft am schmeichelhaftesten und liegen im Moment voll im Trend. Das ist eine tolle Option, wenn du gerne lüftest, denn so kannst du deine Figur schlanker machen.
  • Regulär:  Die Passform der regulären Skijacke von Goldilocks ist weder zu locker noch zu eng – sie ist genau richtig. So kannst du bei Bedarf noch eine Schicht darunter ziehen, die für fast alle Skifahrer und Boarder geeignet ist.
  • Lose:  Snowboarder und Freestyle-Skifahrer bevorzugen in der Regel eine locker sitzende Skijacke, da sie die meiste Bewegung zulässt.

Zusätzliche Funktionen un Skijacken

Du hast dich also für das Material und die Passform entschieden. Jetzt musst du die Funktionen auswählen, die für dich am nützlichsten sind.

  • Handgelenksgamaschen: Handgelenksgamaschen mit Daumenlöchern sind besonders nützlich, wenn du kalte Hände bekommst, da sie eine zusätzliche Wärmeschicht bieten. Manche Leute finden sie auch beim Anziehen von Handschuhen nützlich, da sie nicht so lästig in den Ärmel rutschen.
  • Getaptenähte: Achte auf diesen Begriff – er bedeutet, dass die Nähte der Skijacke abgedeckt sind, was sie wasserdichter macht und die Zugluft reduziert. Nicht alle Skijacken sind damit ausgestattet, aber wenn du auf der Suche nach etwas Hochwertigem bist und einen angemessenen Betrag ausgeben willst, sollten sie auf deiner „Must-have“-Liste stehen.
  • Kapuze :Kapuzen sind heutzutage eigentlich nicht mehr notwendig, da du einen Helm tragen solltest, aber du kannst sie aus ästhetischen Gründen trotzdem tragen. Achte darauf, dass dein Helm kompatibel oder zumindest abnehmbar ist, wenn du ihn nicht brauchst.
  • Schneefang: Der elastische „Schneerock“ in der Skijacke ist besonders nützlich, wenn du zum ersten Mal auf Skiern stehst (weil du dann wahrscheinlich öfter umfällst), denn er verhindert, dass dir der Schnee auf den Rücken fällt. Einige von ihnen sind abnehmbar, was nützlich ist, wenn du die Jacke außerhalb der Saison für den allgemeinen Gebrauch im Freien nutzen willst.

Beste warme Skijacke Test

Skifahren findet oft bei kaltem Wetter statt. Um die besten Tage nutzen zu können, müssen unsere Skijacken uns warm halten. Skifahren kann aber auch eine aerobe Sportart sein, die Wärme erzeugt. Je besser wir werden, desto aerober wird es. Eine Skijacke, die für das Wetter und das Aktivitätsniveau zu warm ist, kann in bestimmten Situationen ein echter Flop sein.

Außerdem tragen Skifahrer oft mehrere Schichten unter ihrer Skijacke, um ihre Wärme zu optimieren. Im Allgemeinen haben wir die wärmeren Skijacken höher bewertet. Beachte jedoch die Durchschnittstemperaturen in deinem Skigebiet und deine übliche Beanspruchung.

Um jede Skijacke auf ihre Wärmeleistung zu testen, haben wir sie im kalten Frühwinter im Wallis getragen, wo die Temperaturen bis Oktober im einstelligen Bereich liegen. Nachdem wir uns ein Bild davon gemacht hatten, wie sie im Vergleich zueinander abschneiden, haben wir jede Skijacke auf den Pisten, bei windigen Sesselliftfahrten und in kühlen Nächten in der Stadt getestet, um unsere Bewertungen zu verfeinern.

Witterungsbeständigkeit Skijacke

Wetterfestigkeit ist genauso wichtig wie Wärme. Wetterfestigkeit ist die Fähigkeit einer Skijacke, uns vor Wind, Schnee und Regen zu schützen. Die besten Skijacken können die Elemente abwehren, die normalerweise mit einem tollen Skitag verbunden sind, um unseren Körper warm und trocken zu halten. Selbst am tiefsten Powdertag deines Lebens wird es dir schlecht gehen, wenn der Schnee durch deine Taille, deinen Hals oder den Stoff deiner Skijacke dringt.

Wir haben jede Skijacke bei unterschiedlichen Wetterbedingungen getragen und die wichtigen Eigenschaften jeder Skijacke wie Schneeröcke, gut sitzende und verstellbare Kapuzen und sichere Bündchenverschlüsse überprüft. Wasserdichte Kleidungsstücke mit dicken Außenschichten, die das Eindringen von Wind verhindern, wurden hoch bewertet. Um sicherzugehen, dass wir alles richtig gemacht haben, haben wir jede Skijacke 5 Minuten lang unter der Dusche getestet, um die Wasserdichtigkeit der Hersteller zu überprüfen.

Belüftungsreißverschlüsse

Die Belüftungsöffnungen befinden sich in der Regel unter den Achseln und auf der Brust der Skijacke und lassen sich öffnen, um sich abzukühlen. Sie sind in der Regel mit Mesh hinterlegt, damit kein Schnee eindringen kann, wenn sie geöffnet sind.Versiegelte Nähte

Anstatt nur zusammengenäht zu werden, können die Nähte auch auf der Innenseite abgeklebt werden, um sie wasserdichter zu machen.

Bei manchen Skijacken sind alle Nähte versiegelt. Bei anderen sind nur die kritischen Nähte an gefährdeten Stellen wie den Schultern versiegelt. Das schmalere Band einiger High-End-Shells trägt dazu bei, das Gesamtgewicht niedrig zu halten.

Schneefang

Dies ist ein breites Gummiband in der Jacke – manchmal auch als Schneerock bezeichnet -, das über Skihosen getragen werden kann und verhindert, dass Schnee in Ihre Kleidung gelangt. Viele Marken fügen dem Band Silikonstreifen hinzu, damit es an Ort und Stelle bleibt. Einige Jacken haben abnehmbare Schneefang, andere einen, der bei Nichtgebrauch weggeputzt werden kann.

Snap-to-Pants

Manche Jacken und Hosen können mit Druckknöpfen, Reißverschlüssen, Schlaufen oder Haken am Schneerock und am Bund der passenden Hose miteinander verbunden werden, sodass ein Pseudo-Strampler entsteht. Das ist effektiver als ein Schneerock allein und verhindert, dass der Schnee deine Jacke oder Hose hochzieht.

Kapuze

Kapuzen sind fest oder abnehmbar. Eine abnehmbare Kapuze kannst du abnehmen, wenn du sie nicht brauchst, oder einfach nur aus Stilgründen. Eine feste Kapuze ist immer einsatzbereit. Viele sind so konzipiert, dass sie über einen Helm passen, um bei Kälte und Schnee zusätzlichen Wetterschutz zu bieten. Manche lassen sich in den Kragen einrollen, wenn sie nicht gebraucht werden. 

Die meisten Kapuzen sind verstellbar – achte zum Beispiel auf einen elastischen Kordelzug am Rücken, damit sie dir nicht über die Augen fällt. Eine steife Krempe vorne ist ebenfalls hilfreich. Einige Kapuzen haben einen abnehmbaren Kunstfellbesatz.

Taschen

Die meisten Jacken haben eine Reihe nützlicher Taschen für bestimmte Gegenstände – eine große Netztasche für die Skibrille, eine kleine Tasche am Arm für den Liftpass, eine Handytasche mit einem Einsatz, damit die Kopfhörerkabel von der Innenseite der Jacke zu deinen Ohren geführt werden können, und eine sichere Innentasche für Karten oder Bargeld. Es ist eine gute Idee, sich schon beim Kauf zu überlegen, wo diese Taschen an der Jacke angebracht sind und was du in ihnen verstauen willst.

FAQ

Kann ich jede Jacke zum Skifahren tragen?

Ski- und Snowboardjacken sind speziell wasserdicht, atmungsaktiv und winddicht, um deine Gesundheit und Sicherheit zu schützen, wenn du den ganzen Tag im Schnee unterwegs bist. Diese Jacken sind auch bequem und ergonomisch für die großen Bewegungen des Sports, z. B. wenn du dich bückst, um deine Bindungen einzustellen, einen Stock zu platzieren oder deine Schulterhaltung beim Buckelpistenfahren zu ändern.

Insgesamt ist es eine gute Idee, in eine Jacke zu investieren, mit der du warm und trocken bleibst.

Wie wähle ich eine Skijacke aus?

Informiere dich über die durchschnittlichen Temperaturen und Wetterbedingungen in deinem Ski- oder Snowboardgebiet. Wähle eine Jacke, die dich bequem und trocken hält, je nachdem, wie viel Körperwärme du bei deiner Aktivität abgibst.

Backcountry-orientierte Jacken sind in der Regel dicker und schlanker und verfügen über spezielle Funktionen für das Reisen abseits der Piste. Sie sind oft teurer.

Wenn du eine Ski- oder Snowboardjacke suchst, die auch für andere hitzebedingte Einsätze wie das Schaufeln der Einfahrt geeignet ist, solltest du nach einer nicht isolierten Jacke suchen, die du darunter anziehen kannst.

Entscheide dich für eine isolierte Jacke, wenn du eine bequeme Jacke suchst, die du beim Wandern bei kaltem Wetter, beim Pendeln oder beim allmählichen Skifahren auf eisigen Pisten tragen kannst. Überlege dir auch, welche Funktionen dir besonders wichtig sind, z. B. genügend Taschen, Daumenlöcher in den Handgelenksmanschetten und eine Kapuze.

Sollte ich in einer Skijacke größer werden?

Normalerweise sind sowohl sportliche als auch entspannte Skijacken etwas geräumig, sodass du bei Bedarf eine Basisschicht und eine mittlere Schicht darunter tragen kannst. Jeder Hersteller hat seine eigenen Größentabellen für männliche oder weibliche Kategorien. Vergleiche deine persönlichen Maße mit den Größentabellen und prüfe die Rückgabe- oder Umtauschbedingungen, bevor du kaufst.

Was soll ich unter einer Skijacke tragen?

Trage eine langärmelige synthetische Basisschicht direkt auf deiner Haut. An superwarmen Frühlingstagen fühlst du dich in einem synthetischen T-Shirt vielleicht noch wohler; an kälteren Tagen und mit nicht isolierten Jacken entscheiden sich Skifahrer und Reiter oft für eine mittlere Schicht – meist eine Fleecejacke.

Um mehr über Fleece-Midlayer zu erfahren, lese unseren Leitfaden für die besten Fleecejacken .

Kann ich jeden Tag eine Skijacke tragen?

Sicher! Wenn die täglichen Outdoor-Bedingungen, unter denen du lebst, der Isolierung, der Wasserdichtigkeit und der Atmungsaktivität der Jacke gewachsen sind, kannst du sie bequem als täglichen Winterreiter tragen.

Allerdings kann eine Ski- oder Snowboardjacke mit der Zeit schmutzig werden, sodass sie für bestimmte Anlässe nicht ideal ist oder du sie öfter waschen musst. (Die Waschanleitung ist für jede Jacke individuell und steht auf dem Innenetikett)

Du möchtest vielleicht auch nicht, dass die Jacke durch den täglichen Gebrauch noch mehr abgenutzt wird. Skifahrer und Reiter ziehen es oft vor, eine andere, gemütlichere oder leisere Jacke für den täglichen Gebrauch zu tragen.

Was ist die wärmste Skijacke?

Die wärmste Skijacke ist eine isolierte Puffy Jacket, wie die Sync Performance Stretch Puffy Jacket, die eine synthetische Füllung hat.

Was ist ein guter Preis für eine Skijacke?

Skijacken sind eine langfristige Investition und ihr Geld wert, denn sie bieten Schutz und Komfort in der winterlichen Umgebung. Die günstigsten Optionen liegen in der Regel zwischen 200 und 300 Euro, der Durchschnittspreis liegt zwischen 300 und 400 Euro. Die robustesten Modelle, die sich am besten für lange Tage bei wechselnden Bedingungen eignen, können bis zu 750 Euro kosten.

Soll eine Skijacke locker oder eng sitzen?

Eine Skijacke sollte nicht zu eng anliegen, denn Skifahren und Snowboarden erfordern viel Bewegungsfreiheit. Außerdem ist es gut, wenn unter der Jacke Platz für ein bequemes, feuchtigkeitsableitendes Langarmshirt aus Synthetik ist – und für einen Fleece-Midlayer, wenn die Temperaturen sinken.

Warum haben Skijacken Kapuzen?

Kapuzen schützen Gesicht, Kopf und Nacken vor den Elementen bei Sesselliftfahrten und beim Skifahren oder Snowboarden bei Wind oder Schneesturm. Ergonomische Kapuzen schützen vor den Elementen wie Sonne, Schnee, Graupel, Hagel, Wind und Regen.

Eine hochgezogene Kapuze kann dem Körper helfen, die Wärme bei kühlen Bedingungen zu speichern. Es ist wichtig, eine Jacke mit einer Kapuze zu wählen, die mit einem Helm kompatibel ist. Einige Kapuzen sind abnehmbar.

Skijacke Herren Top-Marken

Skifahren ist ein Wintersport, der die richtige Ausrüstung erfordert, um warm zu bleiben und Spaß zu haben. Es gibt viele Marken von Skijacken für Männer, aber einige heben sich vom Rest ab. Wenn du auf der Suche nach einer Skijacke mit hochwertigen Materialien und einem guten Preis bist, sind dies die 6 besten Skijackenmarken für Männer, die perfekt für deinen nächsten Skiausflug sind

Ortovox, Helly-Hansen, Columbi,SCOT, The North Fac, Black Diamond und Norröna

Wie lange sollte eine Skijacke halten?

Eine Skijacke kann aus verschiedenen Gründen kaputt gehen, zum Beispiel durch Sonneneinstrahlung, Regen und Schnee. Die Materialien nutzen sich durch die Reibungspunkte eines schweren Rucksacks, durch das Reiben an der Ausrüstung und sogar durch den Kontakt mit der menschlichen Haut ab.

Die Häufigkeit der Nutzung, die Rauheit der Aktivität und die allgemeine Pflege des Nutzers sind ebenfalls Faktoren, die eine Jacke kaputt machen können. Wenn du deine Ski- oder Snowboardjacke für alltägliche Aktivitäten verwendest, kannst du davon ausgehen, dass sie schneller kaputt geht. Beachte unbedingt die Pflegehinweise, die für jede Jacke gelten.

Da es so viele Variablen gibt, kann man die genaue Lebensdauer einer Jacke nicht vorhersagen. In der Regel tragen wir unsere besten, gut verarbeiteten Ski- und Snowboardjacken fünf bis sechs Jahre lang, aber bei Backcountry-Ausrüstung ist diese Zahl oft niedriger.

Wenn du ein paar Wochen pro Saison Ski fährst oder ins Gebirge gehst und deine Jacke gut pflegst, kannst du ohne Weiteres mit einer längeren Lebensdauer rechnen – sogar mit einem Jahrzehnt.

Beste Skijacke kaufen

  • Produkt
  • Features
  • Fotos

Columbia Damen WhirlibirdSkijacke , wasserdicht und atmungsaktiv

Last update was on: 29. Januar 2023 0:27

SCOTT Vertic 3L Skijacke

Hardshelljacke aus 3-lagigem Material mit feinen grafischen Prints; verstellbare Kapuze; Kinnschutz am Kragen; wasserabweisender 2-Wege-Frontreißverschluss; 1 Brusttasche mit ...

The North Face DESCENDIT Skijacke

Skijacke aus atmungsaktivem, wasser- und winddichtem DryVent™-Material, mit hoch wärmeisolierender PrimaLoft®-Wattierung; geräumige Kapuze; Kragen mit Kinnschutz; vorgeformte ...

Black Diamond - Helio Gore Active Shell - Skijacke

Robuste Hardshell-Skijacke mit Gore-Tex - Farbe: Grau/Schwarz;Blau; Gr: L;M;S;XL; Highlights: Kapuze, Wasserdicht, Winddicht, Gore-Tex, Belüftungs-RV; geeignet für Ski, ...

Ortovox 3L Deep Shell Jacke Dermizax EV M Gore-Tex-Jacken

Die 3L Deep Shell Jacket Dermizax EV M für Herren von Ortovox bietet vollen Schutz und hohen Tragekomfort bei geringem Gewicht. Die wind- und wasserdichte Hochleistungsmembran ...

Ortovox 3L Deep Shell Pants Dermizax EV M Softshell Hosen

Leicht und geschmeidig für volle Bewegungsfreiheit beim Freeriden: Die 3L Deep Shell Pants Dermizax EV M für Herren von Ortovox bietet vollen Schutz und hohen Tragekomfort bei ...

Ortovox 3L Guardian Shell Jacke Dermizax

2-fach regulierbare Sturmkapuze 2-Wege-Front-Reißverschluss 2 Fronttaschen Skipasstasche 1 integrierte Handytasche aus Merino-Mesh 2-Wege-Reißverschluss-Unterarmbelüftung ...

Ähnlich wie

Skijacken Test | Die beste Skijacke für Skitour, Skigebiet, Freeride, und Big Mountain Abenteuer

Last Updated on by Skitourenmag

Skitourmag
Logo